Gästebuch

Dieses Gästebuch ist vor unliebsamen Spam- bzw. automatisch erstellten Werbemails gesichert. Leider können wir Ihren Eintrag nicht automatisch veröffentlichen, da es Mitmenschen gibt, die sinnlose, werbemäßige oder gar rassistische Meinungen in unserem Gästebuch eintragen. Diese Einträge werden gelöscht! Wir sind stets offen für Hinweise, Ideen, Meinungen und auch Kritik, aber im Interesse unseres Vereins sehen wir uns leider zu dieser Maßnahme gezwungen.

Danke für Ihr Verständnis.

06.07.2021 - karsten.schwerdtner
NOZ online 6.7.21.....Zitat aus Abstimmung vom 1. Vors. Emil Zuleila : ,,,,," "ein Kleingarten ist kein Spielplatz"
unglaublich !

22.06.2021 - Doerte Eichmeyer
Aufforderung zum Abbau der Trampoline

Lieber Vorstand der Scholle,

nachdem jetzt eine aktuelle Aufforderung in den Kästen aushängt, wo sich der Verein auf den Bezirksverband beruft und diesen als Begründung für die Umsetzung Verbotes der Trampoline nennt, möchte ich mich hierzu auf diesem Wege äußern: Die wenigen Trampoline und Kinder in der Scholle sollte man akzeptieren, da in den Gärten fast ausschließlich Erwachsene ohne Kleinkinder oder Kinder im Grundschulalter Pächter sind. Wenn die Deutsche Scholle ihren Verein unter Ausschluss von Kinderlärm oder fröhlichem aktiv spielenden Kindern betreiben will, dann soll sie es auch so kundtun. Sich auf die Satzung des Bezirksverbandes zu berufen und die zwingende Einhaltung der Vorgaben vorzuschieben ist für die Umsetzung nicht notwendig. Jeder Verein allein entscheidet über die Umsetzung der Vorgaben. Ich möchte, dass sich der Vorstand im Hinblick auf die anderen Gartenvereine, die abweichend vom Bezirk das Abbauen der Trampoline nicht durchsetzen, zu dieser vom Bezirksverband angeblich durchzusetzenden Vorgabe äußert. Ist die deutsche Scholle an diese Vorgabe gebunden? Gerne erwarte ich Ihre Antwort noch vor dem 30.06., da vermutlich nach diesem Termin Abmahnungen Ihre nächste Umsetzungshilfe sein werden.

In meinem Umfeld sind alle Gartennachbarn mit dem Verbleib der Trampoline und unseres Trampolins einverstanden, meine Enkelkinder aber jetzt schon traurig über den bevorstehenden Abbau. Wir nutzen den Garten fast jeden Tag, haben viel Freude dort und vor allem halten wir unsere Kinder durch die alternativen Möglichkeiten auch von Fernsehen und Computer ab. Sicherlich steht weiterhin auch die gern gemachte Gartenarbeit, das Anbauen von Tomaten, Gemüse allerlei und Obst im Fokus. Das erweitert den Kindern den Horizont, steht immer unter Beobachtung der Kinder. Aber auch das Springen und Toben auf dem Trampolin gehört seit Jahren dazu und ist kindgerecht. Insgesamt sollte das auch in der Scholle als wertvoll erachtet werden, auch wenn es nicht immer ganz leise und unter Einhaltung der Ruhezeiten abläuft.
Viele Grüße
Doerte Eichmeyer
Fleckendorfer Welle 8 Garten 171

31.05.2021 - Christiane Schulze
Geht es noch ,ein bissen zurückhaltung mit dem was sie dar Schreiben täte ihnen gut .Sie beleidigen nicht nur den Vorstand sondern auch den erweiterten
Vorstand ( Obleute ) . Sie wissen garnicht was Kinderhasser sind .Überlegen sie bitte was sie dar geschrieben haben , wenn sie schon über uns Schreiben .

Mit freundlichen Guß

Obfreu : Ch. Schulze

16.05.2021 - Frieda
Ich finde es ganz erschreckend, was dieser Vorstand da macht. Lasst euch das nicht gefallen..
Wehrt euch gegen diese ,na nennen wir sie mal "Menschen" ..Obwohl es in meinen Augen nur Monster ..
Kinderhasser-solche Menschen sind einfach nur abscheulich.
Schämen solltet ihr euch.. Oder öffentlich entschuldigen.. Das wäre das Mindeste..
Die, die das beschlossen haben, .müssten (Wenn noch ein bißchen Verstand da wäre) jedem beim wieder aufbauen der Trampoline mit helfen..
Was habt ihr euch nur dabei gedacht???
Schrecklich und traurig..

25.11.2020 - Karsten Schwerdtner
Ich vermisse in der Historie seit anno, die Beteiligung und Nennung des Wirkens meines Vaters Willi Schwerdtner, Vorstandsvorsitzender, über lange Jahre; der ja u.a. den Neubau mit dem "Croudfunding" ( kannte früher keiner ) unter den Mitgliedern vorangebracht hat, incl. dem Bau des neuen Vereinsheimes.... traurig !

28.09.2020 - Winkler
Man fragt sich doch manchmal, ob irgendeiner mal reflektiert was er da ausbleichen Gründen verbietet. Spießertum, eigene Frustration oder Bösartigkeit? Eins dieser drei Gründe muss es sein. Andere gibt es m.E. nicht, wenn man Kindern den Spaß in Planschbecken und auf Trampolinen verwehrt. Was wäre wenn... Achtung... jeder im Garten tun kann was er will? Unvorstellbar? Dann ist es möglicherweise schlichtweg das Spießertum.

13.08.2020 - Meyer Christiane
Leider wird es so dargestellt das nur der KGV Deusche Scholle das Problem mit den Trampolin haben.
Auch andere KGV Vereine haben das Problem .Das ist nur eine richtig Stellung für alle die es in Fernsehen Extra 3 gesehen haben .

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
1 2 3 4 5 6 7 Weiter