BERICHTE KLEINGARTENZEITUNG
Bericht Kleingartenzeitung

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Gartenfreund Oktober 2017

Termine: Parzellen zur Gemeinschaftsarbeit am 07.10.Burenkamp 3, 14.10. Jostdiek, 21.10. Johannisgärten 1, 28.10. Johannisgärten 2. Der erweiterte Vorstand kommt am 19. Oktober zu seiner letzten Sitzung in 2017 um 19:00 Uhr zusammen. Leider musste bei den Begehungen festgestellt werden, dass manche Gartenfreunde sich nicht an die Gartenordnung halten, was die Sauberkeit und Ordnung im Garten betrifft. Allein im Gebiet Fleckendorfer Welle (ca.200 Gärten) mussten 4 Abmahnungen wegen totaler Ungepflegtheit ausgesprochen werden. Wir bitten daher alle, die Freude an einem Garten haben, diesen auch so zu bestellen wie es die Regeln verlangen. Das Erscheinungsbild eines Gartens ist auch das Erscheinungsbild der Gesamtanlage. Das Aufstellen von festen Gartenpavillons kann nicht geduldet werden, da es sich dabei nach Ansicht des Vorstandes und des LNG um einen „überdachten Freisitz“ im Sinn des Bundeskleingartengesetzes handelt. In den Baurichtlinien aus dem Jahr 2007 ist außerdem festgelegt, das alle Baulichkeiten der Genehmigung durch den Vorstand bedürfen. Am 19.08. trafen sich einige Gartenfreunde zu einer Baumschnittschulung in den Klostergärten. Unter der Leitung der Fachberater Uwe Schmidt und Klaus Irek nahmen sich die Gartenfreude einige alte Bäume zu Verjüngung vor. Unter den Teilnehmern waren 3 Obleute.Die vielfachen Aktivitäten unserer Vereinswirte haben das Ansehen des Vereinshauses wieder gestärkt. So fanden Events wie eine „Beachparty“ und ein Musikfest mit der „Osnabrücker Pipes and Drums“ im August statt. Der Biergarten ist bei einigermaßen gutem Wetter wieder gefüllt und viele alte Gäste sind zurückgekehrt. Am 1. Oktober findet wieder unser Erntedankfest statt. Das Programm ist wie in den Vorjahren mit dem Pflanzwettbewerb, ökumenischem Gottesdienst, Speisen aus verschiedenen Ländern (Spanferkel, Reibekuchen, Sardinas u.v.m.) ausgefüllt. Wir suchen noch immer Gartenfreunde die sich für das Amt eines Gerätewartes zur Verfügung stellen. Die Aufgaben erstrecken sich über die Verteilung und Beaufsichtigung der Arbeiten an den Samstagen zur Gemeinschaftsarbeit, der Pflege der Werkzeuge und die Aufsicht über die Spielgeräte. Bitte meldet Euch bei de Obleuten dem Vorstand. Eine Aufwandsendschädigung wird gem. des Beschluss der Hauptversammlung gewährt. Gerüchte, dass Teile unseres Vereinsgeländes zu Bauland werden sind vollkommen aus der Luft gegriffen. Wer so etwas behauptet sollte sich erst einmal an zuständiger Stelle schlau machen.

Ältere Beiträge

Anmelden