STRASSENFÜHRUNG BURENKAMP/BRINKHOFWEG/KALKHÜGEL
Strassenführung Burenkamp/Brinkhofweg/Kalkhügel

Neues von der Burenkampfront!

Nach mehreren Gesprächen und einen Artikel in der NOZ fand am 08.07.15 eine erneuter Ortstermin mit den Vertretern der Stadt Hr. Sandjer und Hr. Schmidt so wie dem Vorsitzenden des KGV Deutsche Scholle e.V. ,E.Zuleia, statt. Dazu kamen einige Anwohner, die durch den Artikel in der NOZ aufmerksam geworden waren. Durch die Vertreter der Stadt wurden nochmal der Werdegang des Planes zur Verkehrsneuregelung und das Ziel, den Burenkamp zur vorfahrtberechtigten Straße zu machen dargelegt. Dabei – und auch in der weiteren Diskussion – beharrte die Stadt auf Einhaltung des Beschluss des StUA ( Stadtentwicklungsausschuß ?), den Brinkhofweg durch eine feste Sperre im oberen Teil zur Sackgasse zu machen. Plan ist auch, den Burenkamp möglichst frei vom Schleichweg Verkehr zu bekommen und den Fahrradverkehr von Sutthausen bis zur Einmündung auf die Feldstrasse vorfahrtsberechtig laufen zu lassen. Zuleia vertrat weiterhin die Meinung, dass die Sperrung des Brinkhofweges keinen Sinn macht, da alle Anwohner rechts und links der Straße nur über die Sutthauser Str. zu anderen Zielen gelangen können. Zuleia wies zusätzlich auf den schlechten Winterdienst hin, der ein ausfahren auf die Sutthauser Str. zur gefährliche Rutschpartie werden lassen kann. Nach längerer Diskussion, bei der auch die Begriffe „Kampfradler“ und „Kampfskater“ fielen, wurde durch die Vertreter der Stadt ein verbesserter Winterdienst zugesagt. Die Diagonalsperre „Am Kalkhügel/Burenkamp“ soll so kommen das vom Sutthausen kommend nur ein Abbiegen nach links in die Straße am Kalkhügel möglich ist. Diese Maßnahme wäre nach Meinung von E. Zuleia vollkommen ausreichend um den „Schleichweg“ unattraktiv zu machen. Die Feldstraße wird von der Sutthauser Straße aus mit einem Zusatzschild „Zufahrt auf die Grundstücke frei“ versehen. So können die Gartenfreunde mit nur kleinem Umweg zu den Parzellen Johannisgärten, Burenkamp 1- 3 und Jostdiek gelangen. Die Anfahrt zu Sonnenwinkel, Marienfelder Kamp wird - von Sutthausen kommend – etwas länger. Nwohner der Siedlung am Brinkhofweg müssen mit dem Auto über die Sutthauserstr./ Feldstr. Zu den Parzellen fahren.
Wir sind immer noch der Meinung, dass die Sperrung des Brinkhofwegs keinen Sinn macht, aber der im StUA ohne Bürgerbeteiligung gefasste Beschluss scheint festbetoniert zu sein und wird kompromisslos durchgezogen. Das nennt man Politik.